トップ > 音楽CD・DVD > 商品情報 > クラシック > 声楽曲 > フリッツ・ヴンダーリヒ50枚組

フリッツ・ヴンダーリヒ50枚組 クラシックお買得ボックス・ニュースへ戻る

%%header%%閉じる

%%message%%

2015年10月21日 (水)

ご購入はこちら


フリッツ・ヴンダーリヒ50枚組

往年のドイツのスター・テノール、フリッツ・ヴンダーリヒ[1930-1966]の没後50年に向けての記念ボックスがドイツのメンブランから登場。
 ヴンダーリヒは1950年から1955年までフライブルク音楽大学で声楽とホルンを学び、1954年、学内の『魔笛』タミーノ役でオペラ・デビュー、翌1955年にはシュトゥットガルト州立歌劇場と契約してプロとしてのキャリアをスタートし、1966年の事故死までのわずか11年ほどのあいだに、数多くの実演や放送用録音、レコーディングなどで大活躍することとなります。
 この50枚組セットには、オペラ・デビュー前の最初期の録音のほか、数々のオペラ・アリアや、ヘンデルの『メサイア』、バッハの『ヨハネ受難曲』、ロ短調ミサ、復活祭オラトリオ、シューベルトのミサ曲第6番、ハイドンのミサ曲集、ベートーヴェンのオリーヴ山上のキリスト、ブルックナーのテ・デウムといった作品を収録しています。(HMV)

【収録情報】

Disc1
Die zentrale Partie: Tamino
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
DIE ZAUBERFLÖTE – as Tamino –
1. Dies Bildnis ist bezaubernd schön 4‘15
2. Zum Ziele führt dich diese Bahn / Die Weisheitslehre dieser Knaben 4‘08
Drei Wiener Sängerknaben
3. Wo willst du, kühner Fremdling, hin? / O ew’ge Nacht 6‘24
Eberhard Wächter (Sprecher)
4. Wie stark ist nicht dein Zauberton 3‘17
5. Soll ich dich, Teurer, nicht mehr seh’n? 3‘14
Lieselotte Fölser (Pamina), Gottlob Frick (Sarastro)
6. Der, welcher wandelt diese Straße 5‘08
7. Tamino mein, o welch ein Glück! 7‘14
Lieselotte Fölser (Pamina), Robert Charlesbois, Alois Pernerstorfer (Geharnischte)
Chor der Wiener Staatsoper
Wiener Philharmoniker / Joseph Keilberth
1-7: 1960 (Live, Salzburger Festspiele)
8. Dies Bildnis ist bezaubernd schön 4‘26
9. Zum Ziele führt dich diese Bahn / Die Weisheitslehre dieser Knaben /
Wo willst du, kühner Fremdling, hin / O ew’ge Nacht /
Wie stark ist nicht dein Zauberton 14‘28
Elly Ameling, Thea van Stehen, Cora Canne Maeyer (3 Knaben),
Albert van Naasteren (Sprecher), Jan Waayer (Priester)
Radio Filharmonisch Orkest, Hilversum / Bernard Haitink
8,9:1958 (Live)
10. Dies Bildnis ist bezaubernd schön 4‘19
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Carl Schuricht
1959
11. Wie stark ist nicht dein Zauberton 2‘57
Orchester der Hamburgischen Staatsoper / Artur Rother
1958 (Club)
12. Dies Bildnis ist bezaubernd schön 4‘09
BONUS
DON GIOVANNI
– as Don Ottavio –
13. Nur ihrem Frieden 4‘27
Münchner Rundfunkorchester / Kurt Eichhorn
12,13: 1962
DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
– as Belmonte –
14. Welch‘ ein Geschick 9‘07
Wilma Lipp (Konstanze)
Orchester der Württembergischen Staatsoper / Lovro von Matacic
1958 (Live, Edinburgh)

Disc2
Der neue Mozart-Tenor
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
COSE FAN TUTTE – as Ferrando –
1. Der Odem der Liebe 4‘24
Berliner Symphoniker / Berislav Klobucar
1960
DON GIOVANNI – as Don Ottavio –
2. Folget der Heißgeliebten 4‘10
Berliner Symphoniker / Horst Stein
1961
3. Welch ein grau’nvolles Bild / Fliehe, Verräter 6‘58
Elisabeth Grümmer (Donna Anna)
4. Nur ihrem Frieden weih‘ ich mein Leben 3‘57
5. O seht, gnäd’ger Herr, dort die allerliebsten Masken /
Mög‘ Gott zu unserm Werke uns Kraft und Mut verleih’n 3‘35
Karl Kohn (Leporello), Hermann Prey (Don Giovanni),
Elisabeth Grümmer (Donna Anna), Hildegard Hillebrecht (Donna Elvira)
Berliner Symphoniker / Hans Zanotelli
3-5: 1960
ZAIDE – as Gomez –
6. Ja, nun lass das Schicksal wüten 3‘39
7. Kannst, Geliebter, du vergeben 2‘11
8. Wack’rer Freund, voll tiefer Scham 3‘49
9. O selige Wonne 5‘29
Maria Stader (Zaide), Horst Günter (Allazim)
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Alfons Rischner
6-9: 1956
DIE GÄRTNERIN AUS LIEBE
– as Graf von Belfiore –
10. Welch ein Glück 3‘38
11. Nein! Geh ich fort? / Im Park hier gibt es eigenart’ge Grotten 5‘31
Gustav Grefe (Nardo / Roberto)
Orchester der Württembergischen Staatsoper / Josef Dünnwald
10,11: 1956 (Live, Ludwigsburg, Barocktheater des Schlosses)
DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
– as Belmonte –
12. Hier soll ich dich denn sehen 2‘35
13. Konstanze, dich wiederzusehen 5‘38
14. Welch ein Geschick 7‘07
Anneliese Rothenberger (Konstanze)
Orquesta del Teatro Colon, Buenos Aires / Heinz Wallberg
12-14: 1961 (Live)

Disc3
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
REQUIEM, d – Moll, KV 626
Für Soli, Chor und Oerchester
Agnes Giebel (Sopran), Ira Malaniuk (Alt), Otto von Rohr (Bass)
Anton Nowakowski (Orgel)
Chor des Süddeutschen Rundfunks (Ltg. Hermann Josef Dahmen)
Bach-Chor Stuttgart (Ltg. Erich Ade)
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller-Kray
1958 (Live, Ottobeuren)
1. Requiem, Kyrie 8‘16
2. Dies irae 2‘01
3. Tuba mirum 4‘38
4. Rex tremendae 2‘44
5. Recordare 6‘12
6. Confutatis 3‘26
7. Lacrimosa 3‘32
8. Domine Jesu 5‘46
9. Hostias 5‘12
10. Sanctus 2‘26
11. Benedictus 6‘55
12. Agnus Dei 9‘27
GROSSE MESSE
Missa c-Moll für vier Singstimmen, Chor und Orchester, KV 427 (417a)
Agnes Giebel, Valerie Bak (Sopran), Friedhelm Hesselbruch (Bass)
Chor des Süddeutschen Rundfunks (Ltg. Hermann Josef Dahmen)
Bach-Chor Stuttgart (Ltg. Erich Ade)
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller-Kray
1957 (Live, Liederhalle Stuttgart)
KYRIE 7‘13
10. Kyrie eleison
hriste eleison
Kyrie eleison

Disc4
Wolfgang Amadeus Mozart
GROSSE MESSE (Forts.
GLORIA
1. Gloria in excelsis 2‘29
2. Laudamus te 2‘25
3. Gratias agimus tibi 1‘43
4. Domine Deus 3‘13
5. Qui tollis peccata mundi 7‘09
6. Quoniam tu solus sanctus 4‘18
7. Jesu Christe 0‘59
8. Cum Sancto Spiritu 4‘04
CREDO
9. Credo in unum Deum 3‘53
10. Et incarnatus est 8‘36
11. Cruzifixus (Herkunft unbekannt) 3‘48
12. Et resurrexit (aus der „Waisenhaus-Messe“, KV 139) 2‘49
13. Et in Spiritum Sanctum Dominum (aus der „Waisenhaus-Messe“, KV 139) 7‘34
14. Et vitam (aus der „Waisenhaus-Messe“, KV 139) 3‘01
SANCTUS
15. Sanctus 4‘03
BENEDICTUS
16. Benedictus Hosanna in excelsis 5‘58
AGNUS DEI
17. Agnus Dei (Kyrie, mit dem „Agnus Dei“

Disc5
Die deutsche Oper
Richard Wagner (1813 – 1883)
DER FLIEGENDE HOLLÄNDER – as Steuermann –
1. Mit Gewitter und Sturm 4‘52
TANNHÄUSER – as Walther von der Vogelweide –
2. Den Bronnen, den uns Wolfram nannte /
O Walther, der du also sangest 3‘32
Hans Hopf (Tannhäuser)
Staatskapelle Berlin / Franz Konwitschny, 1,2: 1960
Ignaz Holzbauer (1711 – 1783)
GÜNTHER VON SCHWARZBURG – as Graf Günther –
3. Schönster Sohn des Himmels! 5‘13
4. Umfing ich deine Hand 7‘21
Elisabeth Verlooy (Anna von der Pfalz)
Das große Unterhaltungsorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola
3,4: 1959
Franz Schubert (1797 – 1828)
FIERRABRAS – as Ritter Eginhard –
5. Beschlossen ist’s, ich löse seine Ketten 6‘01
Herrenchor des Süddeutschen Rundfunks
Berner Stadtorchester / Hans Müller-Kray, 1959
DIE WUNDERINSEL
mit der Musik zu „Alfons und Estrella“ und einem Text von
Kurt Honolka nach Shakespeares „Der Sturm“
Uraufführung: Stuttgart 1958
– as Ferdinand –
6. Wo ist wohl die Musik, sie lindert meinen Schmerz /
Ihr wohnt auf dieser Insel? 6‘54
Herbert Brauer (Prospero), Friederike Sailer (Miranda)
7. Bei mir ist’s früher Morgen 4‘30
Friederike Sailer (Miranda)
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Josef Dünnwald, 6,7: 1958/59
Wilhelm Kienzl (1857 – 1941)
DER EVANGELIMANN – as Mathias –
8. Selig sind, die Verfolgung leiden 4‘07
Schöneberger Sängerknaben
Berliner Symphoniker / Artur Rother, 1958 (Club)
DER KUHREIGEN – as Primus Thaler –
9. Lug, Dursel, lug / Zu Straßburg auf der Schanz‘ 9‘59
Karl Röbbert (Favart), Bruno Samland (Dursel),
Hans Lindner und Alfred Appenzeller (Schweizer), Herrenchor
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Alfons Rischner, 1959
Albert Lortzing (1801 – 1851)
DER WAFFENSCHMIED – as Georg –
10. Man wird ja einmal nur geboren 4‘51
11. War einst ein junger Springinsfeld 3‘50
Chor und Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Alfons Rischner
10,11: 1957
UNDINE – as Ritter Hugo –
12. Ich ritt zum großen Waffenspiele 6‘02
Friederike Sailer (Undine)
Das große Unterhaltungsorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola, 1957
Konradin Kreutzer (1780 – 1849)
DAS NACHTLAGER VON GRANADA – as Gomez –
13. Doch nun zu dir / Trenne nicht das Band der Liebe 5‘45
Erika Köth (Gabriele), Hermann Prey (Jäger)
Münchner Rundfunkorchester / Kurt Eichhorn, 1962
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
FIDELIO – as 1. Gefangener –
14. O welche Lust, in freier Luft den Atem leicht zu heben 6‘40
Hans Günter Nöcker (2. Gefangener)
Herrenchor und Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks /
Alfons Rischner, 1957

Disc6
Deutsche Spielopern
Otto Nicolai (1810 – 1849)
DIE LUSTIGEN WEIBER VON WINDSOR – as Fenton –
1. Horch, die Lerche singt im Hain 4‘47
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Alfons Rischner, 1959
Albert Lortzing (1801 – 1851)
ZAR UND ZIMMERMANN – as Chateauneuf –
2. Lebe wohl, mein flandrisch‘ Mädchen 4‘44
Helga Hildebrand (Marie)
Chor der Städtischen Oper Berlin (Deutsche Oper)
Berliner Symphoniker / Berislav Klobucar, 1959
UNDINE – as Veit –
3. Vater, Mutter, Schwestern, Brüder 3‘42
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Alfons Rischner, 1957
Peter Cornelius (1824 – 1874)
DER BARBIER VON BAGDAD – as Nurreddin –
4. Mein Sohn, sei Allahs Frieden hier auf Erden stets beschieden dir 15‘34
Kurt Böhme (Abul Hassan)
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller-Kray, 1957
5. So leb‘ ich noch / Vor deinem Fenster die Blumen 6‘55
Bayerisches Staatsorchester / Hans Müller-Kray, 1962
Friedrich von Flotow (1812 – 1883)
MARTHA – as Lyonel –
6. Wie das schnattert, wie das plappert / Ja, seit früher Kindheit Tagen 5‘10
Gottlob Frick (Plumkett)
7. Sieh nur, wie sie uns betrachten 3‘38
Anneliese Rothenberger (Lady), Hetty Plümacher (Nancy),
Gottlob Frick (Plumkett)
8. Nancy! – Julia! So bleib‘ doch / Letzte Rose 8‘59
Anneliese Rothenberger (Lady)
9. Warte nur! Das sollst du büßen! / Mitternacht 4‘21
Anneliese Rothenberger (Lady), Hetty Plümacher (Nancy)
Gottlob Frick (Plumkett)
10. Hier in stillen Schattengründen / Mag der Himmel euch vergeben 8‘37
Anneliese Rothenberger (Lady), Georg Völker (Lord Tristan),
Hetty Plümacher (Nancy), Gottlob Frick (Plumkett)
11. Ach, so fromm, ach, so traut hat mein Auge sie erschaut 2‘46
12. Jetzt, ihr Freunde, jung und alt (Finale) 3‘32
Hetty Plümacher (Nancy), Gottlob Frick (Plumkett),
Anneliese Rothenberger (Lady)
Chor der Deutschen Oper Berlin
Berliner Symphoniker / Berislav Klobucar, 6-12: 1960
BONUS
Die lustigen Weiber von Windsor
13. Horch, die Lerche singt im Hain 4‘43
Münchner Rundfunkorchester / Hans Moltkau, 1962

Disc7
Salzburg 1959: Auf dem Weg zum Weltruhm
Richard Strauss (1864 – 1949)
DIE SCHWEIGSAME FRAU – as Henry Morosus –
Besetzung / Cast
Sir Morosus Hans Hotter
Seine Haushälterin Georgine von Milinkovic
Der Barbier Hermann Prey
Henry Morosus Aminta, seine Frau Hilde Güden
Isotta Pierette Alarie
Carlotta Hetty Plümacher
Morbio Josef Knapp
Vanuzzi Karl Dönch
Farfallo Alois Pernerstorfer
Chor der Wiener Staatsoper
Wiener Philharmoniker / Karl Böhm
1959 (Live, Salzburger Festspiele)
1. Ah! Mein Stock! – Gnädiger Herr! 10‘47
(Morosus, Barbier, Haushälterin, Henry, Vanuzzi, Morbio,
Isotta, Carlotta, Farfallo, Chor)
2. O Gott, war das ein saurer Empfang! 5‘23
(Henry, Aminta, Farfallo, Morbio, Vanuzzi, Carlotta, Isotta, Barbier, Chor)
3. Nicht an mich, Geliebter, denke 4‘46
(Aminta, Henry, Vanuzzi, Morbio, Farfallo, Isotta, Carlotta, Chor)
4. Sehr rechtschaffen gedacht, junger Herr 6‘58
(Barbier, Isotta, Carlotta, Aminta, Vanuzzi, Morbio, Farfallo, Henry, Chor)
5. Seid ihr bereit? – Finale I 3‘37
(Barbier, Aminta, Henry, Isotta, Carlotta, Morbio, Vanuzzi, Farfallo, Chor)
6. Was geht hier vor? 5‘29
(Henry, Morosus, Aminta)
7. Du süßester Engel 9‘24
(Henry, Aminta, Morosus)
8. Seine illustre Lordschaft 9‘56
(Barbier, Morosus, Haushälterin, Vanuzzi, Aminta,
Farfallo, Carlotta, Isotta, Morbio, Henry)
9. Willst du wirklich mich nicht kennen? 5‘40
(Henry, Aminta, Vanuzzi, Barbier, Isotta, Carlotta,
Haushälterin, Morbio, Farfallo, Morosus)
10. Teurer Ohm! Nicht länger kann ich Eure Not und Sorge schauen 7‘01
(Henry, Morosus, Aminta)
BONUS DER ROSENKAVALIER -as italienischer Sänger –
11. Di rigori armato 2‘15
Orquesta del Teatro Colon, Buenos Aires / Heinz Wallberg
1961 (Live, Premierenmitschnitt)

Disc8
Die Stimme für Strauss
Richard Strauss (1864 – 1949)
DIE SCHWEIGSAME FRAU – as Henry Morosus –
1. Da unten im Keller / Nicht an mich, an dich, Geliebter, denke /
Dich verlassen? Dich entbehren? 6‘34
Raimund Grumbach (Barbier), Ingeborg Hallstein (Aminta),
Lotte Schädle (Isotta), Hetty Plümacher (Carlotta),
Albrecht Peter (Morbio), Benno Kusche (Vanuzzi), Max Proebstl (Farfallo)
2. Du bist so still / Ruhe! Hab‘ ich gesagt / Fort mit diesem alten Plunder /
Was geht hier vor? 9‘44
Kurt Böhme (Sir Morosus), Ingeborg Hallstein (Aminta)
3. Aminta! Aminta! Du süßester Engel 8‘43
Ingeborg Hallstein (Aminta), Kurt Böhme (Sir Morosus)
4. Teurer Ohm! Nicht länger kann ich Eure Not und Sorge schauen /
Wollet gütigst mir verzeihen 8‘49
Kurt Böhme (Sir Morosus), Ingeborg Hallstein (Aminta), Alle
Orchester der Bayerischen Staatsoper / Heinz Wallberg
1-4: 1962 (Live)
5. Du bist so still / Fort mir diesem alten Plunder / Was geht hier vor? 10‘09
Hans Hotter (Sir Morosus), Ingeborg Hallstein (Aminta)
6. Du süßester Engel 8‘50
Ingeborg Hallstein (Aminta)
Symphonie-Orchester des Bayerischen Rundfunks / Heinz Wallberg
5,6: 1960 (TV-Version)
7. Teurer Ohm / Wollet mir gütigst verzeihen / Wie schön ist doch die Musik 13‘24
Ingeborg Hallstein (Aminta), Kurt Böhme (Sir Morosus), Alle
Orquesta del Teatro Colon, Buenos Aires / Heinz Wallberg, 1961 (Live)
FÜNF LIEDER MIT ORCHESTER
8. Morgen (Und morgen wird die Sonne wieder scheinen – Mackay) 3‘12
9. Ich trage meine Minne (Henckell) 2‘39
10. Ständchen (Mach auf, mach auf, doch leise, mein Lied – v. Schack) 2‘35
11. Heimliche Aufforderung (Auf, hebe die funkelnde Schale – Mackay) 3‘01
12. Zueignung (Ja, du weißt es, teure Seele – v. Gilm) 1‘37
Symphonie-Orchester des Bayerischen Rundfunks / Jan Koetsier, 8-12: 1962

Disc9
Die weite Welt der Oper
Gaetano Donizetti (1797 – 1848)
DER LIEBESTRANK – as Nemorino –
1. Welche Huld und welche Reize 2‘32
2. Wohl drang aus ihrem Herzen 4‘24
Jules Massenet (1842 – 1912)
MANON – as Des Grieux –
3. Ich schloss die Augen (Traumerzählung) 2‘49
Aimé Maillart (1817 – 1871)
DAS GLÖCKCHEN DES EREMITEN – as Sylvain –
4. O schweige still 2‘55
François Adrien Boïeldieu (1775 – 1834)
DIE WEISSE DAME – as Georg –
5. Komm, o holde Dame 5‘45
Bayerisches Staatsorchester / Hans Müller-Kray, 1-5: 1962
Ambroise Thomas (1811 – 1896)
MIGNON – as Wilhelm Meister –
6. Leb wohl, Mignon 4‘35
7. Wo bin ich / Wie strahlt das Glück auf mich hernieder 6‘18
Pilar Lorengar (Mignon)
8. Mignon! Wilhelm! Ich grüße euch (Fin.) 7‘43
Pilar Lorengar (Mignon), Gottlob Frick (Lothario)
Berliner Symphoniker / Berislav Klobucar, 6-8: 1961
Friedrich von Flotow (1812 – 1883)
MARTHA – as Lyonel –
9. Ach, so fromm 2‘47
Berliner Symphoniker / Artur Rother, 1958 Club)
Leoš Janáček (1854 – 1928)
DIE AUSFLÜGE DES HERRN BROUČEK – as Mazal/Mazalun –
10. Schau! Schau! Welch monströses Gebilde 6‘01
Lorenz Fehenberger (Brouček)
11. Siehst du den ersten Morgen schon 3‘42
Wilma Lipp (Málinka)
Orchester der Bayerischen Staatsoper / Joseph Keilberth
10,11: 1959 (Live, Deutsche Erstaufführung)

Disc10
Friedrich Smetana (1824 – 1884)
DIE VERKAUFTE BRAUT – as Hans –
1. Komm, mein Söhnchen, auf ein Wort 7‘21
Kurt Böhme (Kezal)
Berliner Symphoniker / Horst Stein, 1962
2. Armer Narr, glaubtest du mich zu fangen / Es muss gelingen 3‘24
3. So find‘ ich dich, Feinsliebchen / Mein lieber Schatz, nun aufgepasst 4‘37
Pilar Lorengar (Marie)
Bamberger Symphoniker / Rudolf Kempe, 2,3: 1962
Peter Tschaikowsky (1840 – 1893)
EUGEN ONEGIN – as Lenski –
4. Mesdames! Ich habe mir erlaubt, einen Freund mitzubringen /
Sag mir, welche ist Tatjana 3‘15
Hermann Prey (Onegin), Hertha Töpper (Larina), Ingeborg Bremert (Tatjaja),
Brigitte Fassbaender (Olga)
5. Wie selig, wie wonnevoll ist unser Wiedersehen 5‘14
Ingeborg Bremert (Tatjana), Brigitte Fassbaender (Olga),
Hermann Prey (Onegin)
6. Wie seltsam, dass Onegin noch nicht hier /
Wohin, wohin bist du entschwunden 8‘26
7. Onegin kommt! Doch wer ist sein Begleiter / Mein Feind!
Wie konnte es geschehen (Duell Szene) 5‘27
Josef Knapp (Zaretzky), Hermann Prey (Onegin)
Orchester des Bayerischen Staatsoper / Joseph Keilberth
4-7: 1962 (Live, Prinzregententheater, TV-Aufzeichnung))
PIQUE DAME – as Hermann –
8. Voll Unruh‘ ist mein Sehnen / Ich muss Sie sprechen 12‘38
Melitta Muszely (Lisa)
9. Wenn mir der Glockenschlag Gewissheit gibt 8‘08
Melitta Muszely (Lisa)
Bayerisches Staatsorchester / Meinhard von Zallinger, 8,9: 1962
BONUS
EUGEN ONEGIN
10. Wohin, wohin bist du entschwunden 6‘34
Berliner Symphoniker / Horst Stein, 1962
DIE VERKAUFTE BRAUT
11. Mit der Mutter sank zu Grabe 6‘43
Pilar Lorengar (Marie)
Bamberger Symphoniker / Rudolf Kempe, 1962
12. Armer Narr / Es muss gelingen 3‘24
Münchner Rundfunkorchester / Hans Moltkau, 1962

Disc11
Gioa(c)chino Rossini (1792 – 1868)
LA CENERENTOLA – as Ramiro –
1. Warum schlägt so rasch mein Herz 9‘35
Erika Köth (Cenerentola)
Münchner Rundfunkorchester / Kurt Eichhorn, 1962
DER BARBIER VON SEVILLA – as Graf Almaviva -
2. Piano, pianissimo / Sieh, schon die Morgenröte / He! Fiorello 9‘44
Karl Ostertag (Fiorello)
3. O ja, ein feines Leben / Wollet ihr meinen Namen jetzt kennen /
Strahlt auf mich der Blitz des Goldes 14‘16
Hermann Prey (Figaro)
4. He, ihr Leute (Finale 1) 17‘51
Erika Köth (Rosine), Max Proebstl (Bartolo), Ina Gerhein (Marzeline),
Hermann Prey (Figaro), Hans Hotter (Basilio), Adolf Keil (Offizier)
5. Gewittermusik / Nun endlich sind wir am Ziel / Ist er’s wirklich? 12‘25
Hermann Prey (Figaro), Erika Köth (Rosine)
Chor und Orchester der Bayerischen Staatsoper, München / Joseph Keilberth
2-5: 1959 (Live, TV-Aufnahme)
BONUS
6. Strahlt auf mich der Blitz des Goldes 7‘25
Hermann Prey (Figaro)
7. Ist er’s wirklich? Welche freudige Entdeckung 5‘55
Erika Köth (Rosine), Hermann Prey (Figaro)
Münchner Rundfunkorchester / Kurt Eichhorn
6,7: 1962

Disc12
Das „Goldene Zeitalter der Operette“ (1)
Johann Strauß (1825 – 1899)
DIE FLEDERMAUS
1. Nein, mit solchen Advokaten ist verkauft man 3‘52
Antonie Fahberg, Rita Bartos, Willy Hofmann
2. So muss allein ich bleiben / Oje, oje, wie rührt mich dies 3‘39
Antonie Fahberg, Rita Bartos
3. Komm mit mir zum Souper 3‘29
Heinz Maria Lins
4. Dieser Anstand, so manierlich (Uhrenduett) 5‘08
Antonie Fahberg
5. Brüderlein und Schwesterlein wollen alle wir sein 5‘08
Antonie Fahberg, Rita Bartos, Heinz Maria Lins,
Benno Kusche, Rudolf Francl, Chor
6. Ich stehe voll Zagen / Ja, ich bin’s, den ihr betrogen 7‘48
Antonie Fahberg, Franz Fehringer
Kölner Rundfunkchor (5), Kölner Rundfunkorchester / Franz Marszalek, 1-6: 1959
7. Trinke, Liebchen / Glücklich ist, wer vergisst 3‘06
Henriette Robert
8. Mein Herr, was dächten sie von mir 2‘26
Henriette Robert, Bruno Samland
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller- Kray
7,8: 1956 (Club)
EINE NACHT IN VENEDIG
(Bearb.: Korngold, Marischka)
9. Sei mir gegrüßt, du holdes Venezia 2‘44
10. Treu sein, das liegt mir nicht 2‘02
Münchner Rundfunkorchester / Hans Moltkau, 9,10: 1962
11. Eviva, Caramello / Willkommen, meine Freunde /
Anina! Caramello! / Dein Lied von Lieb‘ und Treue 4‘45
Lisa Otto, Günther-Arndt-Chor
12. Lagunenwalzer: Ach, wie so herrlich zu schau’n 3‘44
Berliner Symphoniker / Fried Walter, 11,12: 1960
13. Komm in die Gondel 4‘33
Chor und Berliner Symphoniker / Alois Melichar, 1956 (Club)
DER LUSTIGE KRIEG
14. Nur für Natur 3‘15
Stuttgarter Philharmoniker / Fritz Mareczek, 1957
DER ZIGEUNERBARON
15. Als flotter Geist / Ja, das alles auf Ehr‘ 2‘43
Rudolf Lamy Chor
16. Wer uns getraut 3‘51
Friederike Sailer
Münchner Rundfunkorchester / Werner Schmidt-Boelcke
15,16: 1957 (Club)
BONUS
17. Ja, das Schreiben und das Lesen ist nie sein Fach gewesen 2‘43
18. Wer uns getraut 2‘13
Herta Talmar
19. Als flotter Geist / Ja, das alles auf Ehr‘ 2‘26
Chor des Gärtnerplatztheaters, München
Symphonie-Orchester Belgrad / Rolf Wilhelm
17-19: 1962 ( Film-Soundtrack)

Disc13
Das „Goldene Zeitalter der Operette“ (2)
Carl Zeller (1842 – 1898)
DER VOGELHÄNDLER
1. Grüß euch Gott, alle miteinander 5‘57
Chor
2. Schenkt man sich Rosen in Tirol 3‘05
Antonie Fahberg, Chor
3. Wie mein Ahnl zwanzig Jahr‘ 3‘52
Chor
4. Nur im Märchenland kommt das vor 4‘31
Antonie Fahberg, Chor
Kölner Rundfunkchor, Kölner Rundfunkorchester / Franz Marszalek, 1-4: 1960
DER OBERSTEIGER
5. Sei nicht bös‘, es kann nicht sein 3‘17
Stuttgarter Philharmoniker / Fritz Mareczek, 1957
Karl Millöcker (1842 – 1899)
DER BETTELSTUDENT
6. Ich hab‘ kein Geld, bin vogelfrei 1‘43
7. Doch eines ich noch nicht verlor: den Humor 1‘42
Rudolf Schock
8. Ich setz den Fall 5‘49
Friederike Sailer
9. Ich knüpfte manche zarte Bande 3‘10
10. Nur das eine bitt‘ ich dich: liebe mich 3‘54
Friederike Sailer
Münchner Rundfunkorchester (6, 8), Berliner Symphoniker (7, 9),
Stuttgarter Philharmoniker (10) / Werner Schmidt-Boelcke (6 – 8),
Alois Melichor (9), Fritz Mareczek (10)
1959 (7), 1957 (4, 10), 1956 (9), 1955 (6), Club: 6,8,9,10
DIE DUBARRY
(Bearb.: Theo Mackeben)
11. Wie schön ist alles, seit ich dich gefunden 3‘54
12. Mein Weg führt immer mich zu dir zurück 3‘24
Münchner Rundfunkorchester / Hans Moltkau, 1962
BONUS
EINE NACHT IN VENEDIG
13. Lagunenwalzer: Ach wie so herrlich zu schau’n 2‘58
14. Treu sein, das liegt mir nicht 2‘19
DER VOGELHÄNDLER
15. Grüß euch Gott, alle miteinander 4‘20
16. Wie mein Ahnl zwanzig Jahr‘ 4‘13
Rudolf Lamy Chor (15, 16)
Münchner Rundfunkorchester / Werner Schmidt-Boelcke
13,15,16: 1957, 14: 1956 (Club)

Disc14
Das „Silberne Zeitalter“ der Operette (1)
Franz Lehár (1870 – 1948)
SCHÖN IST DIE WELT
1. Bruder Leichtsinn, so werd‘ ich genannt / Schön ist die Welt 3‘57
Münchner Rundfunkorchester / Hans Moltkau, 1962
Emmerich Kálmán (1882 – 1953)
DIE CSARDASFÜRSTIN
2. Tanzen möcht‘ ich! Jauchzen möcht‘ ich 2‘06
Herta Talmar
GRÄFIN MARIZA
3. Wenn es Abend wird / Grüß mir mein Wien 4‘59
4. Herr Verwalter, bitte sehr 2‘06
Chor
5. Herrgott, was ist denn heut‘ los / Einmal möcht‘ ich wieder tanzen 2‘30
Gretel Hartung
6. O schöne Kinderzeit / Schwesterlein, Schwesterlein 2‘24
Christine Görner
7. Auch ich war einst ein feiner Csardaskavalier / Komm, Zigan 5‘21
8. Mein lieber Schatz / Sag ja, mein Lieb‘, sag ja 4‘33
Gretel Hartung
9. Hei, Mariza! (Fin.) 8‘23
Chor, Gretel Hartung
Kölner Rundfunkorchester und Chor / Franz Marszalek, 2: 1959 , 3-9: 1962
Oscar Staus (1870 – 1954)
EIN WALZERTRAUM
10. Da draußen im duftenden Garten /
Leise, ganz leise klingt’s durch den Raum 4‘12
Ernst Stankovski
11. Alles was keck und fesch 3‘18
12. Komm her, du mein reizendes Mäderl 4‘15
Antonie Fahberg
Kölner Rundfunkorchester / Franz Marszalek, 10-12: 1959
Eduard Künneke (1885 – 1953)
DER VETTER AUS DINGSDA
13. Ich bin nur ein armer Wandergesell 3‘26
Berliner Symphoniker / Gerhard Becker, 1957 (Club)
ZAUBERIN LOLA
14. Du warst von Anbeginn nur mir bestimmt 4‘21
Friederike Sailer
Stuttgarter Philharmoniker / Fritz Mareczek, 1957
DIE LOCKENDE FLAMME
15. Ich träume mit offenen Augen 2‘39
Münchner Rundfunkorchester / Hans Moltkau, 1962
DIE GROSSE SÜNDERIN
16. Das Lied vom Leben des Schrenk 4‘13
Bayerisches Staatsorchester / Hans Moltkau, 1962
BONUS
DIE ZIRKUSPRINZESSIN
17. Wieder hinaus ins strahlende Licht / Zwei Märchenaugen 3‘23
Bayerisches Staatsorchester / Hans Moltkau, 1962

Disc15
Das „Silberne Zeitalter“ der Operette (2)
Leo Fall (1873 – 1925)
DIE ROSE VON STAMBUL
1. Man sagt uns nach / O Rose von Stambul 4‘00
2. Willst du rings die Welt vergessen / Ein Walzer muss es sein 4‘02
Gretel Hartung
3. Zwei Augen, die wollen mir nicht aus dem Sinn /
Heut‘ wär‘ ich so in der gewissen, der zärtlichen Stimmung 3‘34
4. Sie glauben, mein Herr / Das ist das Glück nach der Mode 3‘53
Gretel Hartung
5. Ihr stillen, süßen Frau’n / Euch, ihr Frauen, gilt meine Serenade 3‘06
Chor
Emmerich Kálmán (1882 – 1953)
DIE CSARDASFÜRSTIN
6. Machen wir’s den Schwalben nach 2‘15
Renate Holm
Chor und Kölner Rundfunkorchester / Franz Marszalek, 1-5: 1962 , 6: 1959
DIE ZIRKUSPRINZESSIN
7. Zwei Märchenaugen 3‘16
Berliner Symphoniker / Alois Melichar, 1957 (Club)
KAISERIN JOSEPHINE
8. Holdes, berauschendes Bild
(Gavotte und Bonapartes Lied) 4‘05
9. Du bist die Frau, die mein Herz sich ersehnt 4‘49
Annemarie Hennig
10. Schön ist der Tag 3‘42
Südfunk-Unterhaltungsorchester / Fritz Mareczek
8-10: 1958
Franz Lehár (1870 – 1948)
DAS LAND DES LÄCHELNS
11. Ich trete ins Zimmer / Immer nur lächeln 4‘52
12. Bei einem (Tee à deux) Tässchen Tee 3‘51
Antonie Fahberg, Ernst Stankovski
13. Von Apfelblüten einen Kranz 3‘50
14. Dich sehe ich / Wer hat die Liebe uns ins Herz gesenkt 4‘38
Antonie Fahberg
15. Dein ist mein ganzes Herz 3‘28
Kölner Rundfunkorchester / Franz Marszalek, 11-15: 1961
FRIEDERIKE
16. O Mädchen, mein Mädchen
GIUDITTA
17. Freunde, das Leben ist lebenswert 2‘42
Berliner Symphoniker / Alois Melichar
16,17: 1957 (Club)
DER ZAREWITSCH
18. Bleib bei mir / Hab‘ nur dich allein 4‘44
Friederike Sailer
Stuttgarter Philharmoniker / Fritz Mareczek, 1957
19. Allein, wieder allein / Es steht ein Soldat am Wolgastrand (Wolgalied) 4‘56
Männerchor und Berliner Symphoniker / Alois Melichar, 1957 (Club)
BONUS
GIUDITTA
20. Freunde, das Leben ist lebenswert 3‘24
DER ZAREWITSCH
21. Allein, wieder allein (Wolgalied) 4‘57
Rundfunkorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola
1965 (20, 21, Licensed by Fonoteam)

Disc16
Neue Operetten und Wiederentdeckungen
Robert Stolz (1880 – 1975)
SIGNORINA
1. Arrivederci, bella Italia 3‘13
2. Liebe kann so behutsam sein / Zwei sind verliebt und wissen’s nicht 4‘48
Hertha Assmann
Rundfunkorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola, 1,2: 1955
Emmerich Kálmán (1882 – 1953)
ARIZONA LADY
3. Kleines Cowboy-Lied 3‘50
Trompete: Das Kleine Unterhaltungsorchester des Südwestfunks / Willi Stech, 1956
Charles Kálmán (1929 – 2015)
WIE REISEN UM DIE WELT
4. Ich träume nur von Liebe 2‘57
Hertha Assmann
5. Wann kommt die eine, die ich liebe 3‘57
Rundfunkorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola, 4,5: 1955
Jean Gilbert (1879 – 1941)
DIE KEUSCHE SUSANNE
6. Wer kann dafür 5‘43
Franziska Wachmann
7. Mädels, ihr süßen / Wenn die Füßchen sich heben 2‘54
DAS WEIB IN PURPUR
8. Mädels gibt’s auf der Welt 3‘08
Franziska Wachmann
9. Niemals kann Liebe ganz vergeh’n 3‘29
Franziska Wachmann
USCHI
10. Liebe und Glück kehrt nicht zurück 2‘14
Franziska Wachmann
Rundfunkorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola, 6-10: 1957
Nico Dostal (1895 – 1981)
EXTRABLÄTTER
11. Wie tanzen dort die Paare 3‘02
12. Es ist doch äußerst interessant 4‘08
Hertha Assmann
Rundfunkorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola, 11,12: 1955
DER KURIER DER KÖNIGIN
13. Ihr schönen Frau’n, wer kann an euch vorübergeh’n 2‘15
Das Kleine Rundfunkorchester des Südwestfunks / Willi Stech, 1956
MONIKA
14. Ein Walzer zu zweien 4‘15
Friederike Sailer
Stuttgarter Philharmoniker / Fritz Mareczek, 1957
Fred Raymond (1900 – 1954)
MASKE IN BLAU
15. Schau einer schönen Frau nie zu tief in die Augen 2‘22
16. In dir hab‘ ich mein Glück gefunden 1‘33
Ursula Schirrmacher
17. Maske in Blau 1‘41
FFB-Orchester Berlin / Gerhard Becker
15-17: 1956 (Club)
Robert Stolz (1880 – 1975)
MÄDI
18. Zum ersten Mal allein 3‘15
Ilse Hübener
19. Mädi, mein kleines Mädi 5‘02
Ilse Hübener
PRINZESSIN TI-TI-PA
20. Einmal hat mir zur Frühlingszeit das Glück gelacht 5‘10
VENUS IN SEIDE
21. Erst hab‘ ich ihr Komplimente gemacht 3‘18
Rundfunkorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola
18-21: 1954
BONUS
Walter Triebel (1908 – 1951)
PFÄLZER WEIN
22. Melodienfolge 6‘57
Friederike Sailer, Marcel Cordes
Chor des Pfalz-Theaters, Kaiserslautern
Rundfunkorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola
1957

Disc17
Welterfolge und Radio-Schlager
1. Granada (Lara) 3‘11
2. O sole mio (di Capua) ital. gesungen 2‘25
3. Sonne Italiens, wie leuchtest du (Winkler) 2‘32
4. Unter dem Sternenzelt (Roland) 2‘59
5. Das ist der Liebe Freud‘ und Leid (Winkler) 2‘59
6. Vergiss mein nicht (de Curtis) 3‘33
FFB-Orchester Berlin / Gerhard Becker
1-6: 1957 (Club)
7. Melodia con passione (Mattes) 3‘50
8. Deine Liebe ist mein ganzes Leben (Mattes) 3‘20
Münchner Rundfunkorchester / Willi Mattes
7,8: 1962
9. Sprich zu mir von Liebe, Mariu (Bixio) 3‘46
10. Wenn der Mund schweigt (Anders) 2‘29
11. Wolken geh’n am Himmel (Anders) 3‘50
Rundfunkorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola
9: 1958; 10,11: 1954
12. Sonne über Capri (Krome) 4‘53
13. Frühlingslied: „Es gibt eine Zeit“ (Leutwiler) 2‘46
14. Florentiner Mai (Leutwiler) 6‘12
15. Narzissen aus Montreux (Leutwiler) 4‘53
16. Wenn mein Herz Heimweh hat (Katt) 2‘52
17. Über’s Meer grüß ich dich (Krome) 3‘56
18. Mutterlied (Hanson) 5‘28
Das Kleine Rundfunkorchester des Südwestfunks / Willi Stech
12-18: 1957
19. Zwei dunkle Augen, ein purpurner Mund (Heins) 5‘25
20. Der Rattenfänger: „Wandern, ach wandern“ (Neuendorff) 4‘21
FFB-Orchester Berlin (19), Berliner Symphoniker (20) / Werner Eisbrenner
19,20: 1962

Disc18
Die Radio-Schlager der frühen Jahre
1. Veilchen, Liebe, Frühling und du (Kaiser) 3‘45
8.12.1953
2. Mädele (Jäger) 3‘00
9.12.1953
Das Kleine Rundfunkorchester des Südwestfunks / Willi Stech
3. Walzer der Liebe (Colemann) 2‘12
4. Nacht über’m See (Anders) 3‘57
Trompete: 5. Kleine Melodie (Grothe) 3‘23
6. Serenade der Nacht (Grothe) 3‘29
Das Kleine Rundfunkorchester des Südwestfunks / Willi Stech, 4-6: 1954
7. Carissima mia (Berner) 3‘54
Trompete: 8. Von Liebe und von Glück (Hasenpflug) 3‘59
9. Glückswalzer (Inczedy) 3‘36
10. Schön ist jeder Tag, den du mir schenkst, Marie-Luise (Meisel) 3‘31
11. Singende Gitarre (Kowalski) 3‘06
Gitarre: Anton Stingl
12. Lass mich niemals mehr allein (Börschel) 2‘52
Trompete: 13. Bella Maria (Kasper) 3‘40
14. Das Lied der Liebe sing ich dir allein (Inczedy) 3‘33
15. Niemals lass ich dich allein (Moltkau) 3‘40
Trompete: Das Kleine Rundfunkorchester des Südwestfunks / Willi Stech, 7-15: 1955
16. O cara Marie (Meyer) 1‘58
nach der ital. Canzone „Vieni sul mar“
17. Gondel, gleite du hinaus (Georgy – Engelhardt) 3‘45
18. Man sagt sich „Du“ (Kattnigg) 2‘52
19. Ich lebe für dich (Mehring) 3‘03
20. Mon Bijou (Grothe) 3‘11
Trompete: 21. Viele schöne Tage (Busch) 2‘40
22. Geh nicht fort (Moltkau) 3‘52
23. Der Duft, der eine schöne Frau begleitet (May) 4‘12
Trompete: Das Kleine Rundfunkorchester des Südwestfunks / Willi Stech, 16-23: 1956

Disc19
Opern nur für Clubmitglieder
Giacomo Puccini (1858 – 1924)
TURANDOT – as Kalaf –
1. Keiner schlafe 2‘57
TOSCA – as Cavaradossi –
2. Wie sich die Bilder gleichen 2‘32
Berliner Symphoniker / Richard Kraus
1,2: 1958
MADAME BUTTERFLY – as Linkerton –
3. Im weiten Weltall 4‘13
Theo Ziliken (Sharpless)
4. Mädchen, in deinen Augen liegt ein Zauber 8‘44
Trude Eipperle (Cho-Cho-San)
5. Leb wohl, mein Blütenreich 2‘01
Theo Ziliken (Sharpless)
Orchester der Städtischen Oper Berlin (Deutsche Oper) / Richard Kraus, 3-5: 1958
TURANDOT – as Kalaf –
6. O weine nicht, Liu 2‘22
TOSCA – as Cavaradossi –
7. Und es blitzten die Sterne 2‘32
Berliner Symphoniker / Richard Kraus, 6,7: 1958
LA BOHÈME – as Rudolf –
8. Wer klopft? 2‘07
Trude Eipperle (Mimi)
9. Wie eiskalt ist dies Händchen 4‘40
10. Marcel, da bist du endlich / Kokett ist dieses Mädchen 4‘22
Trude Eipperle (Mimi), Herbert Brauer (Marcel)
11. Leb‘ wohl jetzt 3‘13
Trude Eipperle (Mimi)
12.In einem Wagen / Ach, Geliebte, nie kehrst du wieder 4‘51
Herbert Brauer (Marcel)
13. Sind wir allein (Finale) 5‘57
Trude Eipperle (Mimi), Ruth-Margret Pütz (Musette),
Herbert Brauer (Marcel), Peter Roth-Ehrang (Collin)
Orchester der Städtischen Oper Berlin (Deutsche Oper) / Richard Kraus, 8-13: 1956
Giuseppe Verdi (1813 – 1901)
RIGOLETTO – as Herzog –
14. Freundlich blick‘ ich auf diese und jene 1‘45
15. O wie so trügerisch 2‘01
Berliner Symphoniker / Richard Kraus, 14,15: 1958
Pietro Mascagni (1863 – 1945)
CAVALLERIA RUSTICANA – as Turiddu –
16. O Lola, rosengleich blüh’n deine Wangen 2‘15
17. Du hier, Santuzza 7‘56
Marlies Siemeling (Santuzza), Ingeborg Wenglor (Lola)
18. Ihr Freunde, kommt und trinkt
Chor
19. Seid mir alle gegrüßt / Mutter, der Rote war allzu feurig 4‘32
Gerhard Niese (Alfio), Marlies Siemeling (Santuzza),
Erika Stroka (Mamma Lucia)
Günter-Arndt-Chor, Orchester der Städtischen Oper Berlin (Deutsche Oper) /
Richard Kraus, 16-19: 1956
Gaetano Donizetti (1797 – 1848)
DER LIEBESTRANK – as Nemorino –
20. Wohl drang aus ihrem Herzen 3‘45
Berliner Symphoniker / Richard Kraus, 1958
Diese Aufnahmen entstanden alle aufgrund eines Vertrages, den exklusiv mit dem Europäischen Phono-Club, Stuttgart, abgeschlossen hatte, der
später von Bertelsmann übernommen wurde.

Disc20
In Verdi- und Puccini-Opern
Giuseppe Verdi (1813 – 1901)
DON CARLOS – as Carlos –
1. Der Welt entsag‘ ich / Er ist’s, Carlos, mein Prinz! 11‘35
Raymond Wolansky (Marquis Posa)
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller-Kray, 1959
LA TRAVIATA – as Alfred –
2. Ach, ohne sie kann ich kein Glück empfinden /
Ach, ihres Auges Zauberblick 3‘55
Berliner Symphoniker / Berislav Klobucar, 1960
3. O lass uns fliehen aus diesen Mauern 4‘24
Erika Köth (Violetta)
Münchner Rundfunkorchester / Meinhard von Zallinger, 1959
RIGOLETTO – as Herzog –
4. Freundlich blick‘ ich auf diese und jene 1‘49
5. Ich denk‘ ihn lieber mir von meinem Stande /
Liebe ist Seligkeit 6‘12
Erika Köth (Gilda)
Münchner Rundfunkorchester / Kurt Eichhorn, 1961
6. O wie so trügerisch 2‘09
Berliner Symphoniker / Berislav Klobucar, 4,6: 1960
Giacomo Puccini (1858 – 1924)
MADAME BUTTERFLY – as Linkerton –
7. Im weiten Weltall 6‘43
Hermann Prey (Sharpless)
8. Ja, es ward Abend / Mädchen in deinen Augen liegt ein Zauber 13‘16
Pilar Lorengar (Cho-Cho-San, „Butterfly“)
9. Leb wohl, mein Blütenreich 2‘08
Hermann Prey (Sharpless)
LA BOHÈME – as Rudolf –
10. Wie eiskalt ist dies Händchen 4‘48
11. O du süßestes Mädchen 3‘50
Anneliese Rothenberger (Mimi)
12. Lebt wohl, ihr süßen Stunden 4‘36
Anneliese Rothenberger (Mimi), Ruth-Margret Pütz (Musette),
Marcel Cordes (Marcel)
13. In einem Wagen / Ach, Geliebte, nie kehrst du wieder 4‘33
Marcel Cordes (Marcel)
Berliner Symphoniker / Berislav Klobucar, 7-13: 1961
BONUS
14. In einem Wagen / Ach, Geliebte, nie kehrst du wieder 4‘30
Hermann Prey (Marcel)
Münchner Rundfunkorchester / Kurt Eichhorn, 1962

Disc21
Giuseppe Verdi (1813 -1901)
MESSA DA REQUIEM
Maria Stader (Sopran), Marga Höffgen (Alt), Gottlob Frick (Bass)
Chor des Süddeutschen Rundfunks (Ltg. Hermann Josef Dahmen)
Stuttgarter Lehrergesangsverein, Bach-Chor Stuttgart (Ltg: Erich Ade)
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller-Kray
1960 (Live, Liederhalle Stuttgart)
REQUIEM
1. Requiem aeternam 4‘52
Chor
2. Kyrie eleison 3‘19
Soli, Chor
DIES IRAE
3. Dies irae 4‘04
Chor
4. Mors stupebit 1‘20
Bass
5. Liber scriptus 5‘11
Alt, Chor
6. Quid sum miser 4‘13
Alt, Sopran, Tenor
7. Rex tremendae 3‘21
Chor, Soli
8. Recordare 4‘19
Sopran, Alt
9. Ingemisco 3‘40
Tenor
10. Confutatis 5‘32
Bass, Chor
11. Lacrymosa 6‘07
Soli, Chor

Disc22
Giuseppe Verdi
MESSA DA REQUIEM (Forts.)
OFFERTORIO
1. Domine Jesu Christe 4‘18
Soli
2. Hostias et preces 5‘38
Soli
SANCTUS
3. Sanctus 2‘51
Chor
AGNUS DEI
4. Agnus Dei 5‘25
Sopran, Alt, Chor
LUX AETERNA
5. Lux aeterna 6‘27
Alt, Tenor, Bass
LIBERA ME
6. Libera me 4‘15
Sopran, Chor
7. Requiem aeternam 2‘57
Sopran, Chor
8. Libera me 5‘37
Sopran, Chor

Disc23
Schöner Klang der frühen Opern
Vincenzo Righini (1756 – 1812)
ALCIDE AL BIVIO – as Alcide –
1. Questo agevole / Dei clementi, amici Dei 9‘33
2. Alme belle, fuggite prudenti 5‘43
Elisabeth Verlooy (Sopran), Margarethe Bence (Alt),
Hans Günter Nöcker (Bass)
Pietro Alessandro Scarlatti (1660 – 1725)
ROSAURA
3. Quel povero core 2‘34
Giovanni Paisiello (1740 – 1816)
LA MOLINARA
4. Nel cor più non mi sento 6‘29
Elisabeth Verlooy (Sopran)
Christoph Willibald Gluck (1714 – 1787)
DIE GERECHTFERTIGTE UNSCHULD
5. Alte Eiche an schwindelnden Hängen 3‘58
Johann Friedrich Reichardt (1752 – 1814)
BENNO
6. Santi Numi del cielo / Stelle! che dici? / Cara! che dir‘ mi vuoi 7‘53
Elisabeth Verlooy (Sopran)
Das große Unterhaltungsorchester des Südwestfunks / Emmerich Smola
1-6: 1957
Luigi Cherubini (1760 – 1842)
DER WASSERTRÄGER – as Armand –
7. O du, mein Erretter 4‘51
Hildegard Hillebrecht (Constanze), Marcel Cordes (Micheli)
8. Mich trennen soll ich 4‘02
Hildegard Hillebrecht (Constanze)
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller-Kray, 7,8: 1962
Claudio Monteverdi (1567 – 1643)
L’ORFEO
9. Perché a lo sdegno / Padre cortese / Si non vedrò più mai 4‘59
Helmut Krebs (Tenor)
10. Ma se il nostro gioir / Alcun non sia 2‘36
Clemens Kaiser-Breme (Bariton)
Orchester der Sommerlichen Musiktage Hitzacker / August Wenzinger, 9,10: 1955
Carl Orff (1895 – 1982)
OEDIPUS DER TYRANN – as Tiresias
11. Ach! Ach! Wie schwer ist Wissen / O Reichtum, Herrschaft, Kunst 13‘43
Gerhard Stolze (Oedipus)
Chor und Orchester der Württembergischen Staatsoper / Ferdinand Leitner
1959 (Live, Mitschnitt der Uraufführung)
BONUS
Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
XERXES
12. Ombra mai fu (Largo) 3‘02
Bayerisches Staatsorchester / Hans Müller-Kray, 1962

Disc24
Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
XERXES – as Xerxes –
1. Holdes Laubgezweig, schattige Ruh‘ (Largo) 3‘22
2. Mit diesem Briefchen / Ohne Grenzen sind die Qualen 2‘58
Ingeborg Hallstein (Atalanta)
3. Der Gedanke an die Flammen der Liebe 7‘57
4. Bleibt ihr treu dem, der euch so verachtet? 2‘48
5. Finstere Furien, ihr Geister der Hölle 3‘58
Symphonie-Orchester des Bayerischen Rundfunks / Rafael Kubelik, 1-5: 1962
ALCINA – as Ruggiero –
6. Verdi prati, selve amene 4‘11
7. Mi ravvisi, Ruggier / Di te mi rido 2‘57
Norma Procter (Bradamante), Thomas Hemsley (Melisso)
8. Ah, infedele! / Se nemico mi fossi / La bocca vaga 5‘56
Joan Sutherland (Alcina), Norma Procter (Bradamante),
Thomas Hemsley (Melisso)
9. Sta nell’ircana pietrosa tana 5‘40
10. Col celarvi a chi v’ama / Qual portento mi richiama 4‘52
Thomas Hemsley (Melisso)
11. Chi scopre al mio pensiero / Mi lusinga il dolce affetto 6‘03
12. Non scorgo nel tuo viso / Mio bel tesoro 4‘58
Joan Sutherland (Alcina)
Capella Coloniensis / Ferdinand Leitner
1959 (Live, Westdeutscher Rundfunk, Köln)
JEPHTA – as Jephta –
13. Des Herren Antlitz 5‘07
Verstärktes Südwestdeutsches Kammerorchester / Reinhold Barchet
1961 (Live, Stadthalle Freiburg)
BONUS XERXES
14. Ombra mai fu (Largo) 3‘19
Berliner Symphoniker / Gerhard Becker, 1958 (Club)

Disc25
Die Liebe zur „Alten Musik“
AUS DEM LIEDERBUCH DES ARNT VON AICH
Adam von Fulda (1445 – 1505)
1. Apollo aller Kunst 5‘40
Paul Hofhaimer (1459 – 1537)
2. Was ich durch Glück 3‘35
Heinrich Isaak (1450 – 1517)
3. Ach weibliche Art 3‘55
Erasmus Lapicida (unbek. – 1547)
4. Es lebt mein Herz
Adam Reiner (1485 – 1520)
5. Mein höchste Frucht 2‘45
Anonymus
6. Ein Blümlein fein 2‘25
7. Ich schell mein Horn 3‘10
Der Spielkreis für historische Instrumente am
Staatlichen Institut Mainz / Ernst Laaft
1-7: 1956/57
Ludwig Senfl (um 1490 – 1543)
8. Ein bös Weib 1‘27
9. Entlaubet ist der Walde 4‘11
10. Ich armes Käuzlein kleine 1‘12
11. Lust hab ich gehabt zur Musica 4‘44
12. Unsäglich Schmerz 4‘52
13. Wie wohl ich trag 5‘09
Adalbert Nauber (Violine), Emil Seiler, Edith Klein (Viola), Erich Wilke (Cello)
8-13: 1954
Heinrich Isaak (1450 – 1517)
14. Mein Freud allein 3‘10
Herbert Naumann (Alt-Gambe), Fritjof Fest (Nicolo), Otto Steinkopf (Bass-Dulcian),
Gerhard Kastner (Tenor-Blockflöte), Gerhard Tucholski (Renaissance-Laute)
Heinrich Finck (1445 – 1527)
15. O schönes Weib 1‘53
Gerhard Tucholski (Renaissance-Laute), Gerhard Kastner (Tenor-Blockflöte),
Herbert Naumann (Alt-Gambe), Otto Steinkopf (Bass-Dulcian)
Adam Krieger (1634 – 1666)
16. Amanda, darf man dich wohl küssen 2‘05
Gerhard Tucholski (Renaissance-Laute), Gerhard Naumann (Alt-Gambe)
14-16: 1962

Disc26
Volksmusik und romantische Lieder
Franz Liszt (1811 – 1886)
1. Es muss ein Wunderbares sein vom Lieben zweier Seelen 1‘54
Peter Tschaikowsky (1840 – 1893)
2. Nur wer die Sehnsucht kennt 3‘11
Tommaso Giordani (1730 – 1806)
3. Caro mio ben 3‘10
Carl Clewing (1884 – 1954)
4. Alle Tage ist kein Sonntag 2‘28
Berliner Symphoniker / Gerhard Becker
1-4: 1957 (Club)
Johannes Brahms (1833 – 1897)
5. Gang zur Liebsten 1‘51
„Des Abends kann ich nicht schlafen gehen“
6. Der Fiedler 1‘27
„Es wohnet ein Fiedler“
7. Die Nachtigall 0‘46
„Sitzt a schönes Vöglein“
8. Die Trennung 1‘46
„Da unten im Tale“
9. Die Versuchung 1‘56
„Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuß gehen“
Piano: Josef Müller-Mayen
5-9: 1955
10. Minnelied 2‘08
„Holder klingt der Vogelsang“
11. O liebliche Wangen 1‘53
Hugo Wolf (1869 – 1903)
12. Der Musikant 1‘45
„Wandern lieb ich für mein Leben“
13. Fußreise 2‘47
„Am frisch geschnitt’nen Wanderstab“
14. Nimmersatte Liebe 2‘15
„So ist die Lieb“
Robert Schumann (1810 – 1856)
15. Ich denke dein 2‘41
16. Er und sie 2‘52
17. Tanzlied 2‘43
18. Unterm Fenster
Friederike Sailer (Sopran)
Franz Schubert (1797 – 1828)
19. Der Musensohn 2‘35
„Durch Feld und Wald zu schweifen“
20. Ständchen 3‘50
„ Horch, horch, die Lerch‘ im Ätherblau“
21. Ihr Bild 2‘30
„Ich stand in dunklen Träumen“
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
22. Andenken 3‘14
23. Mailied 2‘39
„Wie herrlich leuchtet mir die Natur“
24. Zärtliche Liebe 1‘58
„Ich liebe dich so wie du mich“
Richard Strauss (1864 – 1949)
25. Wie sollten wir geheim sie halten 1‘39
26. Heimliche Aufforderung 3‘06
„Auf, hebe die funkelnde Schale empor“
27. Zueignung 1‘45
„Ja, du weißt es, teure Seele“
Piano: Rolf Reinhardt
12-14,21,24-27: 1962 ; 10,11,15-20, 22,23: 1956
Club: 10,11,15-20, 22,23
BONUS
28. Kein Feuer, keine Kohle kann brennen so heiß
als heimliche Liebe, von der niemand weiß 1‘38
29. Ich geh‘ durch einen grasgrünen Wald 3‘01
30. Die Blümelein sie schlafen 3‘30
Katharina von Mikulicz-Radecki (Sopran)
Streichquartett des Musikvereins Kusel
28-30: 1953 (Live, Turnhalle Kusel)
31. Du, du liegst mir im Herzen (Trad., Bearb. Scherer) 1‘59
32. Auf der Straße nach Dijon (Trad., Bearb. Scherer) 3‘09
Männerchor der Freiburger Singgemeinschaft / Ernst Scherer
31,32: 1954 (Live, Paulussaal, Freiburg)
33. Caro mio Druck und Schluck (Mozart) 2‘27
Scherzhaftes Quartett für Sopran, zwei Tenöre, Bass
Margot Guilleaume (Sopran), Helmut Krebs (Tenor),
Hans Günter Nöcker (Bass), Fritz Neumeyer (Hammerflügel), 1956

Disc27
Franz Schubert (1797 – 1828)
DIE SCHÖNE MÜLLERIN
Liederzyklus auf Verse von Wilhelm Müller
1. Das Wandern 2‘47
2. Wohin? 2‘11
3. Halt! 1‘32
4. Danksagung an den Bach 1‘48
5. Am Feierabend 2‘36
6. Der Neugierige 3‘34
7. Ungeduld 2‘50
8. Morgengruß 3‘06
9. Des Müllers Blumen 2‘33
10. Tränenregen 4‘44
11. Mein! 2‘23
12. Pause 3‘56
13. Mit dem grünen Lautenbande 2‘14
14. Der Jäger 1‘21
15. Eifersucht und Stolz 1‘40
16. Die liebe Farbe 3‘54
17. Die böse Farbe 2‘14
18. Trockne Blumen 3‘13
19. Der Müller und der Bach 3‘55
20. Des Baches Wiegenlied 5‘43
Piano: Karl-Heinz Stolze
12. Mai 1959, Westdeutscher Rundfunk, Köln

Disc28
Wolf, Pfitzner, Schmidt
Hugo Wolf (1869 – 1903)
ITALIENISCHES LIEDERBUCH
Deutsche Texte von Paul Heyse daraus:
1. Gesegnet sei, durch den die Welt entstand 1‘36
2. Nun lass uns Frieden schließen 1‘42
3. Hoffärtig seid ihr, schönes Kind 0‘46
4. Wie soll ich fröhlich sein und lachen gar 2‘08
5. Nicht länger kann ich singen 1‘37
6. O wüsstest du, wie ich deinetwegen 2‘01
Piano: Josef Müller-Mayen, 1-6: 1955
Hans Pfitzner (1869 – 1949)
VON DEUTSCHER SEELE
Auf Texte von Joseph von Eichendorff
aus Teil 1: „Mensch und Natur“
7. Herz, in deinen sonnenhellen Tagen 3‘31
8. Die Lerche grüßt den ersten Strahl 2‘28
9. Wenn der Hahn kräht auf dem Dache 2‘49
10. Ewig muntres Spiel der Wogen 4‘19
11. Der Wandrer, von der Heimat weit 1‘58
12. Der Schiffer in Meeres Einsamkeit 2‘44
13. Weit jetzo alles stille ist 6‘38
aus Teil 2: „Leben und Singen“
14. Was ich wollte, liegt zerschlagen / Ergebung 7‘52
15. Da ist die Welt zur Ruh‘ gegangen 6‘56
Annelies Kupper (Sopran), Margarethe Bence (Alt), Ernst Denger (Bass)
Philharmonisches Orchester Stuttgart / Heinz Mende, 7-15: 1958 (Live)
Franz Schmidt (1874 – 1939)
DAS BUCH MIT SIEBEN SIEGELN
aus dem Prolog:
16. Heilig, heilig ist Gott, der Allmächtige 5‘44
Hilde Güden (Sopran), Ira Malaniuk (Alt), Anton Dermota (Tenor),
Walter Berry (Bass), Alois Forrer (Orgel)
Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde, Wien
Wiener Philharmoniker / Dimitri Mitropoulos
1959 (Live, Salzburg)

Disc29
Die neuen Lieder
Günter Raphael (1903 – 1960)
PALMSTRÖM-SONATE
auf Texte von Christian Morgenstern
1. Palmström 1‘23
„Palmström steht an einem Teiche“
2. Der Schnupfen 1‘27
„Ein Schnupfen hockt auf der Terrasse“
3. Nach Norden 2‘19
„Palmström ist nervös geworden“
4. Das Perlhuhn 1‘41
„Das Perlhuhn zählt: eins, zwei, drei, vier“
5. Die Geruchsorgel 2‘28
„Palmström baut sich eine Geruchsorgel“
Walter Triebskorn (Klarinette), Roman Schimmer (Violine),
Karl Schad (Trommel), Alfred Kretzschmar (Schlagbass),
Rolf Reinhardt (Klavier), 1957 (Live)
Friedrich Zehm (1923 – 2007)
SIEBEN GESÄNGE
auf Texte von Georg Trakl
6. Der Gewitterabend 2‘04
„O die roten Abendstunden“
7. In ein altes Stammbuch 4‘05
„Immer wieder kehrst du, Melancholie“
8. Die Nacht 2‘40
„Dich sing ich, wilde Zerklüftung“
9. Gesang einer gefangenen Amsel 2‘26
„Dunkler Odem im grünen Gezweig“
10. Herbstseele (2. Fassung) 2‘47
„Jägerruf und Blutgebell“
11. Abendlied 4‘00
„Am Abend, wenn wir auf dunklen Pfaden gehen“
Die Aufnahme des 7. Liedes (Rondel) war nicht aufzufinden
Piano: Friedrich Zehm
1955 (Südwestfunk-Studio Freiburg)
Aus dem Privatarchiv des Komponisten
Fritz Neumeyer (1900 – 1983)
STUDENTENLIEDER
12. Ein Maienlob 1‘35
„Der edle Mai ist kommen“
Verse aus dem 17. Jahrhundert
13. Tanzlied 0‘52
„Tanzen und Singen“
Verse aus dem 17. Jahrhundert
14. Auf den anbrechenden Morgen 2‘20
„Sonne, wirf den Purpurschein“
Verse aus dem 17. Jahrhundert
15. Vergebliche Wacht 3‘04
„Liegst du schon in sanfter Ruh“
Verse aus dem 17. Jahrhundert
16. Abendsegen 2‘28
„Der Tag hat seinen Schmuck für heute weggetan“
Verse aus dem 17. Jahrhundert
17. Auf die Liebe 1‘36
„Ach, was wird durch Amors Hand“
Text: B. Neukirch
18. Wo sind die Stunden 2‘46
„Wo sind die Stunden der sel’gen Zeit“
Text: C. Hofmann von Hofmannswaldau
19. Fast nach dem Holländischen 5‘20
„Ich empfinde fast ein Grauen“
Text: M. Opitz
Kammerorchester des Saarländischen Rundfunks / Karl Ristenpart, 1960

Disc30
Werner Egk (1901 – 1983)
FURCHTLOSIGKEIT UND WOHLWOLLEN
Oratorium für Tenor-Solo, Chor und Orchester
nach einer indischen Legende über den Bauern Gamani,
den man zu Unrecht des Diebstahls und Mordes bezichtigt
und der dennoch gegen seine Verleumder Wohlwollen zeigt
und Furchtlosigkeit trotz des Todesurteils gegen ihn, so dass
die Elefanten, die ihn zu Tode trampeln sollten, ihn verschonen.
Zweite Fassung von 1959
(Uraufführung der ersten Fassung: München 1931)
1. Der von einer Mücke gestochen wird 5‘54
2. Der Bauer Gamani hatte keine Ochsen 4‘23
3. Als der Eigentümer am andern Morgen den Diebstahl bemerkte 6‘16
4. Unterwegs kamen sie in ein Dorf 9‘18
5. Unterwegs kamen sie in einen Wald 10‘35
6. Als Gamani vor den König geführt wurde 5‘06
7. Sie brachten Gamani in die Mitte des Platzes 4‘18
8. Die Elefanten blieben plötzlich stehen 2‘27
9. Herr, ich habe keinen Zauberspruch 2‘23
10. Als der König Gamani so reden hörte 1‘15
11. Der von einer Mücke gestochen wird 6‘01
Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks / István Kertész, 1960
Hermann Reutter (1900 – 1985)
TRIPTYCHON
nach Gedichten von Friedrich von Schiller
12. Der Spruch des Konfuzius 6‘55
(Dreifach ist des Raumes Maß)
13. Der Abend 8‘25
(Senke, strahlender Gott)
14. Das Punschlied 4‘05
(Vier Elemente, innig gesellt, bilden das Leben)
Chor und Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller-Kray, 1960

Disc31
Joseph Haydn (1732 – 1809)
DIE SCHÖPFUNG
Oratorium für Soli, Chor und Orchester, Hob. XXI:2
Text von Gottfried van Swieten
nach Milton „Das verlorene Paradies“ – as Uriel –
daraus:
1. Und Gott sprach: Es werde Licht / Und Gott sah das Licht /
Nun schwanden vor dem heiligen Strahle /
Verzweiflung, Wut und Schrecken / und eine neue Welt 5‘38
2. Und die himmlischen Heerscharen / Und Gott sprach: Es sei’n Lichter /
In vollem Glanze steiget jetzt die Sonne strahlend auf 6‘40
3. Die Himmel erzählen die Ehre Gottes /
Dem kommenden Tage sagt es der Tag 4‘23
4. Und Gott schuf den Menschen / Mit Würd‘ und Hoheit angetan 4‘48
5. Aus Rosenwolken bricht 4‘51
6. Vollendet ist das große Werk / Zu dir, o Herr, blickt alles auf /
Vollendet ist das große Werk 9‘06
Lotte Schädle (Gabriel), Hermann Schey (Raphael)
Groot Omroepkoor
Radio Filharmonisch Orkest, Hilversum / Bernard Haitink, 1958
DIE JAHRESZEITEN
Oratorium für Soli, Chor und Orchester
Text von Gottfried van Swieten
nach James Thomson „The Seasons“ – as Lucas –
daraus:
8. Der Landmann hat sein Werk vollbracht / Sei nun gnädig 6‘39
9. Die Mittagssonne brennet jetzt / Dem Druck erlieget die Natur 4‘46
10. Gefesselt steht der breite See / Hier steht der Wand’rer nun 6‘25
11. Dann bricht der große Morgen an 5‘08
Kieth Engen (Simon, ein Pächter), Agnes Giebel (Hanne, seine Tochter)
Chor des Hessischen und Chor des Süddeutschen Rundfunks
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller-Kray
1959 (Live, Schwetzinger Festspiele)
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
JAGD-KANTATE, BWV 208
„Was mir behagt, ist nur die munt’re Jagd“
daraus:
11. Wie, schönste Göttin, wie? 6‘13
12. Entzückt uns beide 2‘14
Annelies Kupper (Sopran)
Berliner Symphoniker / Karl Forster
1961

Disc32
Geistliche Werke
Johann Rosenmüller (1619 – 1684)
LAMENTATIONES JEREMIAE PROPHETAE
Die Klagelieder Jeremias auf Worte der Bibel
für eine Singstimme und Generalbass
Bearb.: Fred Hamel
1. (2) Lektion zum Mittwoch in der Karwoche 6‘23
2. (3) Lektion zum Gründonnerstag 6‘54
3. (3) Lektion zum Karfreitag 6‘24
Fred Buck (Violoncello), Lisedore Praetorius (Cembalo)
1957
Dietrich Buxtehude (1637 – 1707)
4. O wie selig sind, die zu dem Abendmahl des Lammes gerufen sind 9‘22
Hermann Werdermann (Bass), Bertha Krimm, Rolf Oscher (Violine)
Hermann Klaiss (Violoncello), Max Schulze (Kontrabass),
Lisedore Praetorius (Cembalo)
1957
Paul Grua (1754 – 1833)
5. Dulcis Jesu (lat.) 5‘19
Motette für Tenor und Orchester
Collegium Musicum Regensburg / Ernst Schwarzmaier
1962 (Live, Benediktiner-Abtei, Rohr)
Alessandro Grandi (1577 – 1630)
6. Plorabo die ac nocte 6‘21
Margot Guilleaume (Sopran), Erika Winkler (Alt), Hermann Werdermann (Bass),
Bertha Krimm (Violine), Walter Henschel (Viola), Hermann Klaiss (Violoncello),
Max Schulze (Kontrabass)
1957
Johann Philipp Krieger (1649 – 1725)
7. Wo willst du hin, weil’s Abend ist 9‘13
Geistliches Konzert für zwei Tenöre und Generalbass
Bernhard Michaelis (Tenor), Hermann Klaiss (Violoncello),
Hermann Werdermann (Cembalo)
1956
Heinrich Schütz (1585- 1672)
WEIHNACHTSMOTETTEN
aus „Cantiones sacrae“
8. Pro hoc magno mysterio (SSV 77) 2‘45
9. Supereminet omnem scientiam (SWV 76) 4‘53
Margot Guilleaume (Sopran), Hanne Münch (Alt),
Hermann Werdermann (Bass), Horst Neumann (Violine),
Walter Henschel, Karl-Georg Mentrup (Viola),
Alfred Gemeinhardt (Violoncello), Friedrich Engert (Kontrabass)
1956
Peter Cornelius (1824 – 1874)
10. Drei Könige wandern aus Morgenland 1‘57
Text: Cornelius
Chor der Heilig-Geist-Kirche, München
Kinderchor des Bayerischen Rundfunks
Peter Poschner (Orgel) / Hans Stadlmair
Franz Xaver Gruber (1787 – 1863)
11. Stille Nacht, heilige Nacht 2‘53
Text: Mohr
Chor der Heilig-Geist-Kirche, München
Kinderchor und Instrumentalensemble des Bayerischen Rundfunks,
Peter Poschner (Orgel) / Hans Stadlmair
10,11: 1957 (Club)

Disc33
Anton Bruckner (1824 – 1896)
TE DEUM
1. Te Deum 6‘45
2. Te ergo quaesumus 2‘40
3. Aeterna fac 1‘46
4. Salvum fac 6‘39
5. In te, Domine, speravi 7‘07
Leontyne Price (Sopran), Hilde Rössl-Majdan, (Mezzosopran),
Walter Berry (Bass), Franz Sauer (Orgel)
Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde Wien ( Ltg.: Reinhold Schmid)
Wiener Philharmoniker / Herbert von Karajan
1-5: 1960 (Live, Neues Festspielhaus, Salzburg)
Georg Philipp Telemann (1681 – 1767)
6. WARUM VERSTELLST DU DIE GEBÄRDEN? 16‘34
TWV 1: 1502
Kantate auf den 3. Sonntag nach dem Erscheinungsfest
aus: Harmonischer Gottesdienst, Hamburg 1725
Rezitativ: Warum verstellst du die Gebärden? / Arie: Nein, lass dein Dulden
Rezitativ: Ja, nimm, o Mensch / Arie: Nur getrost, gelass‘ne Seelen
Fritz Fischer (Oboe), Hermann Werdermann (Cembalo),
Wolfgang Meyer (Continuo-Cello) / Ltg.: Wolfgang Langenbeck
1958

Disc34
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
ICH HATTE VIEL BEKÜMMERNIS, Kantate BWV 21
1. Introduction 3‘24
2. Ich hatte viel Bekümmernis in meinem Herzen 4‘03
3. Seufzer, Tränen, Kummer, Not 3‘26
4. Wie hast du dich, mein Gott 1‘32
5. Bäche von gesalznen Zähren 6‘47
6. Was betrübt dich, meine Seele 3‘47
7. Ach Jesu, meine Ruh 1‘21
8. Komm, mein Jesu, und erquicke 4‘37
9. Sei nun wieder zufrieden, meine Seele 4‘54
10. Erfreue dich, Seele, erfreue dich, Herze 3‘22
11. Das Lamm, das erwürget ist, ist würdig 8‘16
Friederike Sailer (Sopran), Hanne Münch (Alt), Robert Titze (Bariton),
Walter Biller (Cello), Hermann Werdermann (Cembalo)
L’Ensemble vocal et instrumental de Stuttgart / Marcel Couraud
1955 (Discophile Française)

Disc35
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
ZWEI KONZERTARIEN FÜR TENOR
1. Con ossequio, con rispetto, KV 210 2‘47
2. Misero! O sogno, o son desto / Aura, che intorno, KV 431 10‘40
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / Hans Müller-Kray
1,2: 1963 (Licensed by Fonoteam)
3. REGINA COELI, KV 276 7‘48
für vier Singstimmen und Begleitung in C-Dur (lateinisch)
Laurence Dutoit (Sopran), Gertrude Pitzinger (Alt), Franz Pocher (Bass)
Salzburger Domchor, Mozarteum-Orchester / Joseph Messner
1959 (Live, Aula academica, Salzburg)
Johann Christian Graupner (1683 – 1760)
PASSIONSKANTATE
4. Wie bald hast du gelitten 7‘20
Margot Guilleaume (Sopran), Hanne Münch (Alt), Hermann Werdermann (Bass),
Bertha Krimm, Rolf Oscher (Violine), Anna-Sophie Nübel (Viola),
Herbert Anton (Fagott), Lisedore Praetorius (Cembalo),
Hermann Klaiss (Violoncello), Max Schulze (Kontrabass)
1957
Dietrich Buxtehude (1637 – 1707)
WACHET AUF, RUFT UNS DIE STIMME
Chorale concertato für Alt, Tenor und Bass
5. Wachet auf, ruft uns die Stimme 12‘41
Chorale concertato für Alt, Tenor und Bass
Hanne Münch (Alt), Hermann Werdermann (Bass),
Bertha Krimm, Horst Neumann (Violine), Alfred Gemeinhardt (Violoncello),
Friedrich Engert (Kontrabass), Manfred Hug (Cembalo)
1956
Heinrich Schütz (1585 – 1672)
SINFONIAE SACRAE
daraus:
6. Es steh‘ Gott auf, dass seine Feind‘ zerstreuet werden 7‘20
7. Was betrübst du dich, meine Seele 6‘48
Bernhard Michaelis (Tenor), Bertha Krimm, Rolf Oscher (Violine),
Hermann Klaiss (Violoncello), Max Schulze (Kontrabass),
Hermann Werdermann (Cembalo)
1956
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
MAGNIFICAT, BWV 243
daraus:
8. Deposuit potentes 2‘11
9. Et misericordia a progenie 3‘03
Margarethe Bence (Alt)
OSTERKANTATE, BWV 31
daraus:
10. Adam muss in uns verwesen 2‘19
L’Ensemble instrumental de Stuttgart / Marcel Couraud
8-10: 1956 (Discophile Française)
Dietrich Buxtehude (1637 – 1707)
OSTERKANTATE
lateinisch
daraus:
11. Surrexit Christus hodie 7‘17
Margot Guilleaume (Sopran), Erika Winkler (Alt), Bertha Krimm, Rolf
Oscher (Violine), Anna-Sophie Nübel (Viola), Herbert Anton (Fagott),
Lisedore Praetorius (Cembalo), Hermann Klaiss (Violoncello), Max
Schulze (Kontrabass)
1957

Disc36
Bach-Kantaten
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
ES IST EUCH GUT, DASS ICH HINGEHE, BWV 108
1. Es ist euch gut, dass ich hingehe 4‘57
2. Mich kann kein Zweifel stören 4‘38
3. Dein Geist wird mich also regieren 0‘50
4. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit kommen wird 3‘41
5. Was mein Herz von dir begehrt 5‘50
6. Dein Geist, den Gott vom Himmel gibt 1‘35
HALT IM GEDÄCHTNIS JESUM CHRIST, BWV 67
7. Halt im Gedächtnis Jesum Christ 3‘44
8. Mein Jesus ist erstanden 2‘58
9. Mein Jesu, heißest du des Todes Gift 0‘50
10. Erschienen ist der herrlich Tag 0‘53
11. Doch scheinet fast 1‘37
12. Friede sei mit euch 6‘29
13. Du Friedefürst, Herr Jesu Christ 1‘40
Lilian Benningsen (Alt), Kieth Engen (Bass)
Der Münchener Bach-Chor, Kammerorchester / Karl Richter
1-13: 1958 (Live, Markuskirche, München)

Disc37
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
WEIHNACHTSORATORIUM, BWV (I – III) 248
(gekürzte Fassung)
aus dem Evangelium nach Lukas 2. Vers 1 und 3 – 12
aus dem Evangelium nach Mathäus 2. Vers 1 – 12
aus Kirchenliedern und madrigalischen Stücken
– as Tenor / Evangelist –
Friederike Sailer (Sopran), Erika Winkler (Alt) Hannes Swedberg (Bass)
Rudolf Krömer (Violine), Helmut Reimann (Continuo-Cello), Willy Glas (Flöte)
Friedrich Milde und Hans Peter Weber (Oboe d’amore), Fritz Georg Langer (Trompete),
Manfred Hug (Cembalo) Karl Gerock (Orgel)
Stuttgarter Hymnus-Chorknaben
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks / August Langenbeck
1955 (Live, Markuskirche, Stuttgart)
TEIL 1
1. Jauchzet, frohlocket, auf preiset die Tage 8‘18
2. Es begab sich aber zu der Zeit 1‘35
3. Nun wird mein Liebster Bräutigam 1‘10
4. Bereite dich, Zion, mit herrlichen Trieben 5‘33
5. Wie soll ich dich empfangen? 1‘32
6. Und sie gebar ihm einen Sohn 0‘33
7. Es ist auf Erden kommen arm 4‘04
8. Großer Herr, o starker König 5‘15
9. Ach, mein herzliebes Jesulein 1‘17
TEIL 2
10. Sinfonia 6‘19
11. Und es waren Hirten in derselben Gegend 0‘55
12. Brich an, o schönes Morgenlicht 1‘17
13. Und der Engel sprach zu ihnen 1‘08
14. Was Gott dem Abraham verheißen 0‘50
15. Frohe Hirten, eilt, ach, eilt 3‘50
16. Und das habt zum Zeichen 0‘28
17. Schaut hin, dort liegt im finstern Stall 0‘47
18. So geht denn hin, ihr Hirten, geht 1‘09
19. Schlafe, mein Liebster, genieße die Ruh 10‘06
20. Und alsobald war da 0‘16
21. Ehre sei Gott in der Höhe 3‘22
22. So recht, ihr Engel, jauchzt und singet 0‘31
23. Wir singen dir in deinem Heer 1‘27

Disc38
Johann Sebastian Bach
WEIHNACHTSORATORIUM (Forts.)
TEIL 3
24. Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen 2‘31
25. Und da die Engel von ihnen gen Himmel fuhren 0‘10
26. Lasset uns nun gehen gen Bethlehem 0‘51
27. Er hat sein Volk getröstet 0‘46
28. Dies hat er alles uns getan 0‘55
29. Herr, dein Mitleid, dein Erbarmen 9‘03
30. Und sie kamen eilend 1‘30
31. Schließe, mein Herz, dies selige Wunder 5‘16
32. Ja, ja, mein Herz soll es bewahren 0‘33
33. Ich will dich mit Fleiß bewahren 1‘05
34. Und die Hirten kehrten wieder um 0‘32
35. Seid froh dieweil 0‘51
36. Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen 2‘44
37. Was will der Hölle Schrecken nun (VI)
38. Nun seid ihr wohl gerochen 4‘18

Disc39
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
OSTERORATORIUM, BWV 249
„Kommt, eilet und laufet“ (Kantate zum Osterfest)
Friederike Sailer (Sopran), Margarethe Bence (Alt),
August Messthaler (Bass)
Susanne Lautenbacher (Violine), Friedrich Milde (Oboe d’amore),
Martin Galling (Cembalo)
L’Ensemble Choral et Symphonique de Stuttgart / Marcel Couraud
1956 (Discophile Française)
1. Sinfonia 4‘35
2. Adagio 4‘22
3. Kommt, eilet und laufet 5‘20
4. O kalter Männer Sinn 1‘04
5. Seele, deine Spezereien 10‘13
6. Hier ist die Gruft 0‘47
7. Sanfte soll mein Todeskummer 6‘41
8. Indessen seufzen wir 1‘05
9. Saget, saget mir 6‘38
10. Wir sind erfreut 0‘41
11. Preis und Dank 3‘33

Disc40
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
CHRISTUS AM ÖLBERGE
Oratorium op. 85
auf Worte aus der Bibel – as Jesus –
1. Jehova, du, mein Vater / Meine Seele ist erschüttert 15‘52
2. Erzittre, Erde, Jehovahs Sohn liegt hier / Preist des Erlösers Güte / 11‘06
O, Heil euch, ihr Erlösten!
3. Verkündet, Seraph, mir dein Mund / So ruhe denn mit ganzer Schwere 8‘22
4. Willkommen, Tod! / Wir haben ihn gesehen 4‘08
5. Die mich zu fangen ausgezogen sind / Hier ist er 4‘21
6. Nicht ungestraft soll der Verwegenen Schar / In meinen Adern wühlen / 14‘46
Schlusschor: Welten singen / Preiset ihn, ihr Engelschöre
7. Abmoderation 0‘32
Erna Spoorenberg (Geist / Seraph)
Hermann Schey (Petrus)
Radio Filharmonisch Orkest Hilversum / Henk Spruit
1957

Disc41
Franz Schubert (1797 – 1828)
MESSE NR.6 ES-DUR, D 950
für Soli, Chor und Orchester
Pilar Lorengar (Sopran), Betty Allen (Alt)
Manfred Schmidt (Tenor), Josef Greindl (Bass)
Chor der St. Hedwigs-Kathedrale Berlin
Berliner Philharmoniker / Erich Leinsdorf
1960
1. KYRIE 6‘33
Kyrie eleison
2. GLORIA 11‘39
Gloria in excelsis Deo
3. CREDO 13‘46
Credo in unum Deum
4. SANCTUS 3‘43
Sanctus, sanctus, sanctus, Dominus
5. BENEDICTUS 5‘53
Benedictus, qui venit in nomine Domini
6. AGNUS DEI 9‘50
Agnus Dei, qui tollis peccata mundi

Disc42
Joseph Haydn (1732 – 1809)
PAUKENMESSE
Missa in tempore belli C-Dur, Hob. XXII: 9
Laurence Dutoit (Sopran), Gertrude Pitzinger (Alt), Franz Pacher (Bass)
Franz Sauer (Orgel)
Salzburger Domchor, Mozarteum-Orchester / Joseph Messner
1959 (Live, Salzburger Festspiele, Aula academica)
1. Kyrie 6‘35
2. Gloria in excelsis Deo 3‘04
3. Qui tollis 6‘11
4. Quoniam tu solus Sanctus 2‘36
5. Credo in unum Deum 1‘59
6. Et incarnatus est 4‘42
7. Et resurrexit 2‘04
8. Et vitam venture saeculi 4‘43
9. Sanctus 2‘39
10. Benedictus 6‘21
11. Agnus Dei 2‘44
12. Dona nobis pacem 3‘01

Disc43
Joseph Haydn (1732 – 1809)
THERESIENMESSE
Missa B-Dur für Soli, Chor und Orchester
Lateinisch
Lotte Schädle (Sopran), Lilian Benningsen (Alt), Kieth Engen (Bass)
Chor und Orchester des Collegium Musicum Regensburg / Ernst Schwarzmaier
1962 (Live, Benediktiner Abtei, Rohr)
1. Kyrie 5‘12
2. Gloria 12‘10
3. Credo 10‘18
4. Sanctus 2‘01
5. Benedictus 7‘02
6. Agnus Dei 5‘54

Disc44
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
MESSE IN h-MOLL, BWV 232
Friederike Sailer (Sopran), Margarethe Bence (Alt), Erich Wenk (Bass)
Susanne Lautenbacher (Violine), Karl Strobel (Flöte),
Friedrich Milde und Siegfried Hopf (Oboe d’amore), Karl Arnold (Horn),
Walter Geisle (Trompete), Eva Hölderlin (Orgel), Herbert Schäfer (Violoncello),
Georg Hörtnagel (Kontrabass)
Der Schwäbische Singkreis
Orchester des 35. Deutschen Bachfestes / Hans Grischkat
1960
KYRIE
1. Kyrie eleison 11‘20
2. Christe eleison 6‘29
3. Kyrie eleison 4‘42
GLORIA
4. Gloria in excelsis Deo 1‘53
5. Et in terra pax 4‘51
6. Laudamus 4‘59
7. Gratias agimus tibi 3‘39
8. Domine Deus 6‘44
9. Qui tollis peccata mundi 3‘53
10. Qui sedes ad dextram Patris 4‘39
11. Quoniam tu solus sanctus 6‘15
12. Cum Sancto Spiritu 4‘32

Disc45
Johann Sebastian Bach
MESSE IN h-MOLL, BWV 232 (Forts.)
CREDO
1. Credo in unum Deum 3‘09
2. Patrem omnipotentem 2‘35
3. Et in unum Dominum 5‘40
4. Et incarnatus est 3‘33
5. Crucifixus 4‘08
6. Et resurrexit 4‘56
7. Et in Spiritum Sanctum Dominum 5‘51
8. Confiteor unum baptisma 5‘28
9. Et exspecto resurrectionem 2‘56
SANCTUS
10. Sanctus 6‘24
11. Osanna in excelsis 3‘05
12. Benedictus 4‘49
13. Osanna in excelsis 3‘05
AGNUS DEI
14. Agnus Dei 5‘18
15. Dona nobis pacem 3‘46

Disc46
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
JOHANNES-PASSION, BWV 254
Passionsmusik nach dem Evangelisten Johannes – as Evangelist –
Agnes Giebel (Sopranarien), Marga Höffgen (Altarien),
Hans-Joachim Rotzsch (Tenorarien), Horst Günter (Jesus),
Heinz Rehfuß (Bassarien, Pilatus, Petrus)
Der Freiburger Bach-Chor
Rundfunkorchester des Südwestfunks / Theodor Egel
1958 (Stadthalle Freiburg)
ERSTER TEIL
1. Herr, unser Herrscher 10‘50
2. Jesus ging mit seinen Jüngern über den Bach 2‘52
3. O große Lieb‘, o Lieb‘ ohn‘ alle Maße 0‘54
4. Auf dass das Wort erfüllet werde 1‘21
5. Dein Will‘ gescheh‘, Herr Gott 0‘55
6. Die Schar aber und der Oberhauptmann 0‘46
7. Von den Stricken meiner Sünden 5‘39
8. Simon Petrus aber folgete Jesum nach 0‘15
9. Ich folge dir gleichfalls mit freudigen Schritten 4’07
10. Derselbige Jünger war dem Hohenpriester bekannt 3‘44
11. Wer hat dich so geschlagen 1‘56
12. Und Hannas sandte ihn gebunden 2‘42
13. Ach, mein Sinn 3‘04
14. Petrus, der nicht denkt zurück 1‘22
ZWEITER TEIL
15. Christus, der uns selig macht 1‘10
16. Da führeten sie Jesum von Kaiphas vor das Richthaus 5‘26
17. Ach, großer König, groß zu allen Zeiten 1‘42
18. Da sprach Pilatus zu ihm 2‘42
19. Betrachte, meine Seel‘, mit ängstlichem Vergnügen 2‘31
20. Erwäge, wie sein blutgefärbter Rücken 9‘48

Disc47
Johann Sebastian Bach
JOHANNES-PASSION, BWV 254 (Forts.)
1. Und die Kriegsknechte flochten eine Krone von Dornen 6‘42
2. Durch dein Gefängnis, Gottes Sohn 1‘05
3. Die Juden aber schrieen und sprachen 4‘50
4. Eilt, ihr angefocht’nen Seelen 4‘52
5. Allda kreuzigten sie ihn 2‘34
6. In meines Herzens Grunde 1‘13
7. Die Kriegsknechte aber, da sie Jesum gekreuziget hatten 4‘35
8. Er nahm alles wohl in Acht 1‘18
9. Und von Stund‘ an nahm sie der Jünger zu sich 1‘40
10. Es ist vollbracht 6‘06
11. Und neigte das Haupt und verschied 0‘32
12. Mein teurer Heiland, lass dich fragen 5‘12
13. Und siehe da, der Vorhang im Tempel zerriss 0‘39
14. Mein Herz! in dem die ganze Welt bei Jesu Leiden gleichfalls leidet 0‘58
15. Zerfließe, mein Herze, in Fluten der Zähren 7‘19
16. Die Juden aber, dieweil es der Rüsttag war 2‘26
17. O hilf, Christe, Gottes Sohn 1‘06
18. Darnach bat Pilatum Joseph von Arimathia 2‘29
19. Ruht wohl, ihr heiligen Gebeine 8‘45
20. Ach Herr, lass dein lieb‘ Engelein am letzten End‘ 2‘29
die Seele mein in Abrahams Schoß tragen

Disc48
Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
DER MESSIAS
Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester
auf einen Text von Charles Jennes
deutsche Fassung von Arnold Schering
Tilla Briem (Sopran), Margarethe Bence (Alt), Otto von Rohr (Bass)
Wolfgang Dallmann (Orgel)
Philharmonischer Chor Stuttgart
Sinfonie-Orchester des Süddeutschen Rundfunks / Heinz Mende
1959 (Live, Liederhalle Stuttgart)
TEIL EINS
1. Nr. 1 Ouvertüre 3‘40
2. Nr. 2 Tröste dich, tröste dich, mein Volk 3‘29
3. Nr. 3 Alle Tale macht hoch erhaben 4‘34
4. Nr. 4 Denn die Herrlichkeit Gottes 3‘50
5. Nr. 5 So spricht der Herr, Gott Zebaoth 1‘57
6. Nr. 6 Hoch tut euch auf und öffnet 3‘03
7. Nr. 7 Denn sieh, der Verheißene 0‘33
8. Nr. 8 O du, die Wonne verkündet in Zion 7‘41
9. Nr. 9 Denn blick auf, Finsternis deckt alle Welt 2‘45
10. Nr. 10 Das Volk, das da wandelt im Dunkeln 4‘54
11. Nr. 11 Denn es ist uns ein Kind geboren 4‘56
12. Nr. 12 Pifa 2‘51
13. Nr. 13 Es waren Hirten beisammen auf dem Felde 2‘23
Nr. 14 Und siehe, der Engel des Herrn trat zu ihnen
Nr. 15 Und alsobald war da bei dem Engel
14. Nr. 16 Ehre sei Gott in der Höhe 2‘47
15. Nr. 17 Erwach, frohlocke, o Tochter Zion 5‘47
16. Nr. 18 Dann wird das Auge des Blinden sich auftun 0‘38
17. Nr. 19 Er weidet seine Herde 5‘32
18. Nr. 20 Sein Joch ist sanft, die Last ist leicht 2‘54
TEIL ZWEI
19. Nr. 21 Seht an das Gotteslamm 2‘53
20. Nr. 22 Er ward verschmähet und verachtet 7‘04
21. Nr. 23 Wahrlich, er trug unsere Qual und litt unsere Schmerzen 2‘30

Disc49
Georg Friedrich Händel
DER MESSIAS (Forts.)
1. Nr. 24 Der Herde gleich, vom Hirten fern 3‘20
2. Nr. 25 Und alle, die ihn sehen, sprechen ihm Hohn 2‘50
Nr. 26 Er trauete Gott, dass er würd‘ erretten ihn
3. Nr. 27 Die Schmach brach ihm sein Herz 2‘29
4. Nr. 28 Schau hin und sieh, wer kennet solche Qualen 1‘43
5. Nr. 29 Er ist dahin aus dem Lande der Lebendigen 0‘36
6. Nr. 30 Doch du ließest ihm im Grabe nicht 3‘12
7. Nr. 31 Der Herr gab das Wort 1‘18
8. Nr. 32 Wie lieblich ist der Boten Schritt 2‘24
9. Nr. 33 Ihr Schall gehet aus in jedes Land 1‘53
10. Nr. 34 Warum denn rasen und toben die Heiden im Zorne 6‘22
11. Nr. 35 Auf, zerreißet ihre Bande 1‘31
12. Nr. 36 Der da thronet im Himmel 0‘16
13. Nr. 37 Du zerschlägst sie mit dem eisernen Zepter 2‘18
14. Nr. 38 Halleluja, denn Gott, der Herr, regieret allmächtig 3‘53
TEIL DREI
15. Nr. 39 Ich weiß, dass mein Erlöser lebet 7‘54
16. Nr. 40 Wie durch Einen der Tod 2‘22
17. Nr. 41 Vernehmt, ich sprech ein Geheimnis aus 0‘49
18. Nr. 42 Der Tromba erschallt 3‘26
19. Nr. 43 Dann wird erfüllt, was da geschrieben steht 0‘27
20. Nr. 44 O Tod, wo ist dein Stachel 1‘52
21. Nr. 45 Würdig ist das Lamm, das da starb 7‘29

Disc50
Frank Martin (1890 – 1974)
1. IN TERRA PAX 47‘22
Oratorium nach Worten aus der Bibel (Martin)
Agnes Giebel (Sopran), Marga Höffgen (Alt),
Herbert Brauer (Bariton), Paul Sandoz (Bass)
Freiburger Bach-Chor
Philharmonisches Orchester Freiburg / Theodor Egel
1953
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
2. SINFONIE NR. 9 IN D-MOLL, op. 125
IV Presto – Allegro assai 24‘35
mit dem Schlusschor über Schillers Ode „An die Freude“
Wilma Lipp (Sopran), Ursula Boese (Alt), Franz Crass (Bass)
Wiener Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde ( Ltg.: Reinhold Schmid)
Philharmonia Orchestra / Otto Klemperer
1960 (Live, Wien)
※表示のポイント倍率は、
ブロンズ・ゴールド・プラチナステージの場合です。

featured item

フリッツ・ヴンダーリヒ/偉大な歌唱集〜没後50周年記念ボックス(50CD)

CD 輸入盤

フリッツ・ヴンダーリヒ/偉大な歌唱集〜没後50周年記念ボックス(50CD)

価格(税込) : ¥13,079
会員価格(税込) : ¥3,554
まとめ買い価格(税込) : ¥3,554

発売日:2015年12月05日
在庫あり

  • ポイント 1 倍
    欲しい物リストに入れる

%%header%%閉じる

%%message%%

featured item

洋楽3点で最大30%オフ このアイコンの商品は、 洋楽3点で最大30%オフ 対象商品です